Was ist das Förderprogramm WeGebAU?

Das Förderprogramm WeGebAU (Weiterbildung Geringqualifizierter und beschäftigter älterer Arbeitnehmer in Unternehmen) der Agentur für Arbeit stellt zusätzliche Mittel im Haushalt für arbeitsmarktpolitische Maßnahmen zur Verfügung, um die Qualifizierung von Beschäftigten zu fördern.

Wie funktioniert die Förderung?

Zielgruppe des Programms WeGebAU sind geringqualifizierte und/oder ältere Beschäftigte in kleinen und mittleren Unternehmen. Die Förderung soll dabei eine Anschubfinanzierung für die Weiterbildung darstellen. Gefördert werden können Personen, die von ihren Arbeitgebern für die Dauer einer Qualifizierung unter Fortzahlung des Arbeitsentgelts freigestellt werden. Unter bestimmten Voraussetzungen kann dem Arbeitgeber ein Arbeitsentgeltzuschuss gewährt werden.

  • Bei Beschäftigten, die das 45. Lebensjahr vollendet haben, tragen die Agenturen für Arbeit bis zu 75% der Lehrgangskosten. Die verbleibenden Kosten sind vom Betrieb und/ oder der Arbeitnehmerin/ dem Arbeitnehmer zu tragen.
  • Bei jüngeren Beschäftigten ist eine Förderung nur möglich, wenn der Betrieb mindestens 50% der Lehrgangskosten übernimmt.

Die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer erhalten für die Förderung einen Bildungsgutschein über WeGebAU. Damit können Sie aus unseren zertifizierten Qualifizierungsangeboten auswählen. In unserem Standortverzeichnis finden Sie sicherlich eine unserer Geschäftsstellen in Ihrer Nähe.