« zurück

ESF QAB Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement

ESF

Leistungsgegenstand ist die Qualifizierung arbeitsloser Menschen in Verbindung mit dem Aufbau des „Begegnungsmarktes Oberland“. Dabei werden die Ressourcen und Potentiale der Teilnehmer erkannt und gestärkt.

Wann: 05.09.2016 – 04.09.2018

Wer: Donner + Partner GmbH Sachsen

Wo: Wilthener Straße 32, 02625 Bautzen

Ziel:
Der Bildungsansatz unserer Maßnahmekonzeption zielt auf

  • die Aktivierung persönlicher Ressourcen und Potentiale,
  • die Förderung der Beschäftigungsfähigkeit,
  • den Abbau von Ängsten und Lernblockaden,
  • die Stärkung des Selbstbewusstseins sowie
  • die Entfaltung von Selbsthilfepotentialen.

Zeitumfang:
Für die Vermittlung des Unterrichtsstoffes stehen 364 UE zur Verfügung, die auf 4 Tage und 28 UE pro Woche verteilt werden

– Produktinformation und -präsentation 56 UE
– Verkaufsgespräche 70 UE
– Wareneingang und -ausgang 28 UE
– Warenlager & Kommissionierung 28 UE
– EDV- Einsatz im Lager 28 UE
– Verpackung 21 UE
– Hygienevorschriften 45 UE
– Kennzeichnung von Waren 14 UE
– Kassensysteme 46 UE
– Lebensmittelrecht 28 UE

Gestaltung des förderpädagogischen Prozesses einschließlich sozialpädagogischer Betreuung

Unterschiede als Vielfalt – Aufgrund der unterschiedlichen Zugangsvoraussetzungen der Teilnehmer ist die Arbeit nach dem Grundprinzip der Binnendifferenzierung ein wichtiger Bestandteil. Zielgruppengerecht und anwendungsorientiert werden die persönlichen Fähigkeiten, Vorkenntnisse und Interessen der Teilnehmer soweit wie möglich berücksichtigt.

„Fördern und Fordern“ – wertschätzend und stärkenorientiert werden die Potentiale der Teilnehmer einbezogen und vor allem im Hinblick auf ungenutzte Ressourcen gefördert. Um der Stagnation zu entkommen, heißt es, im Sinne einer Mitarbeit und Veränderungsbereitschaft zu fordern und ihnen dies zu zutrauen. Für den Teilnehmer muss erkennbar bleiben, dass wir ein gemeinsames Ziel verfolgen, das sich aus den einzelnen Teilschritten ergibt.