« zurück

Facebookseite vorübergehend deaktiviert

Seit 2014 betreiben wir Öffentlichkeitsarbeit auch über unsere Seite bei Facebook. Am 5. Juni 2018 entschied der Europäische Gerichtshof (EuGH), dass bereits das Anlegen einer Facebook-Fanpage eine datenschutzrechtliche Verantwortlichkeit des Fanpage-Betreibers begründet (Az. C-210/16). Daraus ergibt sich, dass Facebook und die Fanpage-Betreiber diesbezüglich gemeinsam verantwortlich sind und daher gemäß Art. 26 DSGVO eine entsprechende Vereinbarung abschließen müssen. Alternativ müssten wir eine Einwilligung der Betroffenen zu Tracking-Maßnahmen durch Facebook einholen, was für uns als Betreiber technisch nicht umsetzbar ist. Das EuGH-Urteil sowie die darauf erfolgten Verlautbarungen der Bundesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit und der Datenschutzkonferenz (DSK) haben die Geschäftsführung der Donner + Partner Bildungszentren zu der Entscheidung veranlasst, unsere Facebookseite vorübergehend zu deaktivieren und die Öffentlichkeitsarbeit über die weiterhin bestehenden Kommunikationskanäle fortzuführen.

Für den nach EU-Standard mangelhaften Datenschutz auf der Plattform Facebook kann und möchte Donner + Partner keine Mitverantwortung tragen. Zudem ist nicht absehbar, welche rechtlichen Konsequenzen in Form von Abmahnungen, Untersagungsverfügungen oder Geldbußen sich aus dem Urteil möglicherweise ergeben.

Sobald uns Facebook eine datenschutzkonforme Lösung anbietet, werden wir unsere Fanpage wieder aktivieren und Sie über diesen Kanal informieren.